Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
4815 8de7
0703 733d
Reposted fromfuneral funeral viapimpmyheart pimpmyheart
ich baue eine mauer. ich baue eine mauer um mich. baue eine mauer um mich. baue eine mauer um mich. baue eine mauer.
— fotos
who put the rofl in bürofläche?
0831 4ef8
Reposted fromhalucine halucine vianomono nomono
4610 5b29
Reposted frompornoise pornoise viadrozdzi drozdzi
Love doesn’t make things nice- it ruins everything. It breaks your heart. It makes a mess. We aren’t here to make things perfect. The stars are perfect. Snowflakes are perfect. Not us. Not us! We are here to ruin ourselves, to break our hearts, and to love the wrong people and die. The story books are bullshit.
Reposted fromValerieRenee ValerieRenee
5005 c310
Reposted bysebiemporiumfpletzNoodletomeFranedoublec

Vor dem Gesetz - Franz Kafka

Vor dem Gesetz steht ein Türhüter. Zu diesem Türhüter kommt ein Mann vom Lande und bittet um Eintritt in das Gesetz. Aber der Türhüter sagt, dass er ihm jetzt den Eintritt nicht gewähren könne. Der Mann überlegt und fragt dann, ob er also etwas später werde eintreten dürfen. "Es ist möglich", sagt der Türhüter, "jetzt aber nicht." Da das Tor zum Gesetz offen steht wie immer und der Türhüter beiseite tritt, bückt sich der Mann, um durch das Tor in das Innere zu sehen. Als der Türhüter das merkt, lacht er und sagt: "Wenn es dich so lockt, versuche es doch trotz meines Verbotes hineinzugehn. Merke aber: Ich bin mächtig. Und ich bin nur der unterste Türhüter. Von Saal zu Saal stehn aber Türhüter, einer mächtiger als der andere. Schon den Anblick des dritten kann nicht einmal ich mehr ertragen." Solche Schwierigkeiten hatte der Mann vom Lande nicht erwartet; das Gesetz soll doch jedem und immer zugänglich sein, denkt er, aber als er jetzt den Türhüter in seinem Pelzmantel genauer ansieht, seine große Spitznase, den langen, dünnen, schwarzen tatarischen Bart, entschließt er sich, doch lieber zu warten, bis er die Erlaubnis zum Eintritt bekommt. Der Türhüter gibt ihm einen Schemel und lässt ihn seitwärts von der Tür sich niedersetzen. Dort sitzt er Tage und Jahre. Er macht viele Versuche, eingelassen zu werden, und ermüdet den Türhüter durch seine Bitten. Der Türhüter stellt öfters kleine Verhöre mit ihm an, fragt ihn über seine Heimat aus und nach vielem andern, es sind aber teilnahmslose Fragen, wie sie große Herren stellen, und zum Schlusse sagt er ihm immer wieder, dass er ihn noch nicht einlassen könne. Der Mann, der sich für seine Reise mit vielem ausgerüstet hat, verwendet alles, und sei es noch so wertvoll, um den Türhüter zu bestechen. Dieser nimmt zwar alles an, aber sagt dabei: "Ich nehme es nur an, damit du nicht glaubst, etwas versäumt zu haben." Während der vielen Jahre beobachtet der Mann den Türhüter fast ununterbrochen, er vergisst die anderen Türhüter und dieser erste erscheint ihm das einzige Hindernis für den Eintritt in das Gesetz. Er verflucht den unglücklichen Zufall, in den ersten Jahren rücksichtslos und laut, später, als er alt wird, brummt er nur noch vor sich hin. Er wird kindisch, und, da er in dem jahrelangen Studium des Türhüters auch die Flöhe in seinem Pelzkragen erkannt hat, bittet er auch die Flöhe, ihm zu helfen und den Türhüter umzustimmen. Schließlich wird sein Augenlicht schwach und er weiß nicht, ob es um ihn wirklich dunkler wird oder ob ihn nur seine Augen täuschen. Wohl aber erkennt er jetzt im Dunkel einen Glanz, der unverlöschlich aus der Türe des Gesetzes bricht. Nun lebt er nicht mehr lange. Vor seinem Tode sammeln sich in seinem Kopfe alle Erfahrungen der ganzen Zeit zu einer Frage, die er bisher an den Türhüter noch nicht gestellt hat. Er winkt ihm zu, da er seinen erstarrenden Körper nicht mehr aufrichten kann. Der Türhüter muss sich tief zu ihm hinterneigen, denn der Größenunterschied hat sich sehr zuungunsten des Mannes verändert. "Was willst du denn jetzt noch wissen?" fragt der Türhüter, "du bist unersättlich." "Alle streben nach dem Gesetz", sagt der Mann, "wieso kommt es dann, dass in den vielen Jahren niemand außer mir Einlass verlangt hat.?" Der Türhüter erkennt, dass der Mann schon an seinem Ende ist, und, um sein vergehendes Gehör noch zu erreichen, brüllt er ihn an:" Hier konnte niemand sonst Einlass erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn."
Reposted bytrueffl trueffl
Play fullscreen

irgendwie verstörend.
und jetzt sitzt sie wieder da. die verdammte liebe. auf meinen schultern und summt was von morrissey. damn it!
"Kennen Sie das auch, wenn einem alles zum Hals raushängt?"
- "Wie meinen Sie das? Wenn man Weltschmerz hat?"
- "Nein. Den hat man, weil man zu dick wird oder weil es zu lange regnet. Man ist krank, das ist alles. Was ich meine, ist viel schlimmer. Man hat plötzlich Angst und weiß nicht wovor."
— Frühstück bei Tiffany
9154 0407 500

"Sir, just one more thing"
Reposted bytrueffl trueffl
D: ach menno! vielleicht ist sie einfach schüchtern, kleine soup.
Tell me what I want to hear or I will eat you in a sandwich.
I am cannibalistic and I don't give a shit.
Reposted fromtarat tarat
Play fullscreen

wtf? sowas gibts wohl auch nur in den USA!
9232 846e
Reposted bykabu kabu
9774 7857

wanna have! wanna have! wanna have! wanna have! !!!!!
Reposted frompannowacki pannowacki viabackfisch backfisch
Matt Smith in 'Christopher And His Kind' , a new BBC drama.

The hedonistic cabaret scene of Berlin in the Thirties is in full swing when wide-eyed young writer Christopher Isherwood arrives in the city, unable to speak a word of German.

To Isherwood's reserved English sensibility, the city's thriving gay subculture is thrilling and intoxicating, but he soon finds himself heartbroken after the failure of a hopeless love affair, and so sets out on a process of self-discovery.

Written by acclaimed playwright Kevin Elyot, this one-off drama chronicling the formative years of Christopher Isherwood, stars Lindsay Duncan, Imogen Poots, Toby Jones and Douglas Booth, with Matt Smith in the title role.

wanna see!!!!!
Reposted fromtediousuncle tediousuncle
9728 32d0
Reposted byvoodooshadow2bagatelkafemininityCarmila
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl